Beratungs- und Buchungstelefon: 0180 5 - 2890 258 *
(* 0,14 €/Min. aus dem Festnetz der T-Com/Mobilfunknetze ggf. abweichend)
 


Sonderangebote | Buchung | Service | Kontakt | Lšnderinformationen

 

Untitled Document
Türkei - Länderinformationen


Einkaufstipps:


Handeln ist in der Türkei üblich. Dies gilt jedoch nicht in Supermärkten und Kaufhäusern. Auch mit Bauern, die Gemüse aus der Umgebung verkaufen, handelt man nicht. Bei allen Waren, die nicht für den täglichen Gebrauch bestimmt sind, darf gehandelt werden. Die Türkei ist weltweit bekannt für preiswerte Lederwaren, Teppiche, Seide aus Bursa sowie günstigen Gold- und Silberschmuck. Fahrten im Sammeltaxi, dem sog. Dolmus, sind sehr viel günstiger als mit regulären Taxis. Diese Kleinbusse verkehren auf bestimmten Strecken und halten überall dort, wo  Fahrgäste ein- oder aussteigen möchten. Während eines Einkaufsbummels wird Ihnen in vielen Geschäften Tee oder ähnliches angeboten. Die Annahme des Getränks verpflichtet nicht zum Kauf. Es handelt sich hier um eine gastfreundschaftliche Geste, wenn auch vor dem Hintergrund, seine Waren anzupreisen. Einreisebestimmungen:
Für die Einreise in die Türkei genügt für Staatsbürger aus Deutschland und der Schweiz ein gültiger Personalausweis. Wir empfehlen jedoch die Mitnahme eines noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepasses. Für österreichische Staatsbürger ist ein kostenpflichtiges Visum nötig, welches bei der Einreise ausgestellt wird. Kinder benötigen einen eigenen Kinderausweis oder müssen im Pass ihrer Eltern eingetragen sein.

Fotografie:

Bei Aufnahmen von Menschen sollten Sie grundsätzlich um Erlaubnis fragen. Betende Gläu-bige zu fotografieren ist verboten. Genauso verhält es sich mit der Ablichtung der Polizei, der Armee und von verschleierten Frauen.

Gesundheit / Impfungen:

Es sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Dennoch sollten Sie sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren, gegebenenfalls sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Grundsätzlich gilt: Auch in unseren Breitengraden ist ein ausreichender Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio erforderlich. Nehmen Sie deshalb gegebenenfalls Ihre Reise zum Anlass, um zu überprüfen, ob Ihre Impfungen aufgefrischt werden müssen. Vom Trinken des Leitungswassers raten wir ab. In Apotheken erhalten Sie alle notwendigen Medikamente, meistens sogar günstiger als in Deutschland und viele davon auch ohne Rezept. In den meisten größeren Hotels und Ferienanlagen ist zu bestimmten Zeiten ein Arzt anwesend. Erkundigen Sie sich hierfür an der  Rezeption. Falls nicht schon geschehen, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Kleidung:
Bei Besichtigungen von Moscheen müssen Frauen ein Kopftuch tragen.

Klima:

Auf Grund der geografischen Lage hat die Türkei kein einheitliches Klima. An der Ägäis und am Mittelmeer herrscht mediterranes Klima. Die Sommer sind heiß und die Winter mild. Des-wegen lädt die Türkei als Ganzjahresziel ein. Das Klima in Istanbul ist gemäßigt. Im Sommer ist es zwar sehr warm, jedoch weht meistens ein frischer Wind vom Meer her.

Öffnungszeiten:

Der Sonntag ist auch in der Türkei der Ruhetag. Kaufhäuser und Geschäfte haben meist von 09:00 Uhr bis in die späten Abendstunden geöffnet. Die Öffnungszeiten von Museen sind weitestgehend von 09:00 bis 16:00 Uhr, montags geschlossen.

Post:

Die Postämter erkennen Sie am PTT-Zeichen, schwarze Buchstaben auf gelbem Grund. Die Öffnungszeiten sind von montags bis samstags von 08:00 – 24:00 Uhr und sonntags von 09:00 bis 19:00 Uhr.

Sprache:

Die Landessprache ist Türkisch. In touristischen Zentren ist Deutsch weit verbreitet. Es wird auch oft Englisch und Französisch gesprochen.

Stromversorgung:

Die Stromversorgung in der Türkei beträgt 220 Volt. Ein Adapter ist nicht nötig.

Telefon:

Die internationale Landesvorwahl der Türkei ist 0090. Um von der Türkei nach Deutschland zu telefonieren, wählt man die 0049 vor, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Bei Inlandsgesprächen wählt man vor der Ortswahl die 0. Das Mobilfunknetz ist in den größeren Städten und in touristischen Zentren gut ausgebaut, so dass Sie auch von Ihrem Mobiltelefon Telefonate führen können. Karten- sowie Münztelefone sind flächendeckend vorhanden. Die dazu benötigten Jetons erhalten Sie in Zeitungsläden und bei Postämtern.

Trinkgeld:


Bei gutem Service wird Trinkgeld gern gesehen. Im Restaurant gibt man circa 10 % des Rechnungsbetrages, Kofferträgern 1 Euro pro Dienstleistung. Im Taxi sollte man den Betrag aufrunden. Reiseführer erhalten circa 1,50 – 2 Euro, Busfahrer und Zimmermädchen ungefähr 1 Euro – jeweils pro Tag

Währung:

Die Währung in der Türkei ist die türkische Lira. Travellerschecks werden von Banken in den Urlaubsregionen akzeptiert. Sparkassen, Banken und sonstige Geldinstitute haben montags bis freitags von 08:30 bis 12 Uhr und von 13:30 bis 17 Uhr geöffnet. Wechselstuben haben in der Hochsaison meist bis Mitternacht offen. In den meisten Geschäften werden die gängigen Kreditkarten angenommen. Die Währung Euro wird weitgehend akzeptiert.
Wichtige Rufnummern:
Deutsche Botschaft in Ankara: 0090 312 45 55 100
Polizei: 155 Notarzt: 112 Feuerwehr: 110 Bereitschaftsdienste Ärzte und Apotheken: 118 Zeitunterschied:
Der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt plus eine Stunde. Bitte beachten Sie, dass die Flugzeiten immer in der jeweiligen Ortszeit angegeben werden.

Zoll- und Ausfuhrbestimmungen:

Echte und wertvolle Antiquitäten dürfen Sie nicht aus der Türkei ausführen. Mineralien und Fossilien dürfen nur mit einer Erlaubnis des Instituts für Bodenschätze und Forschung außer Landes gebracht werden. Sie sollten beim Erwerb von wertvollen Produkten unbedingt die Quittungen aufbewahren. Vorsicht ist vor täuschend echt wirkenden Imitationen geboten. Sie dürfen folgende Waren in Ihr Heimatland einführen: Tabakwaren: 200 Zigaretten oder 100 (Schweiz 50) Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak. Alkoholische Getränke: 1 Liter alkoholische Getränke oder Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 % vol. (Schweiz über 15 %), oder 2 Liter Wein oder Alkohol mit weniger als 22 % vol. Achtung! Berechtigt zur freien Einfuhr von Tabakwaren und Alkoholika sind nur Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Parfüm/Eau de Toilette: 50 ml, Parfum oder 250 ml Eau de Toilette. Kaffee: 500 g Kaffee oder 200 g Kaffeeessenzen.

 

 

Impressum | AGB